Gesetzliche Bestimmungen auf der Aare für Kanus und SUP

 

Liebe SKF-ler

Auf der Aare gelten gesetzliche Bestimmungen, die eingehalten werden müssen, sonst riskiert ihr eine Busse. Im letzten Jahr hat die Polizei noch ermahnt, jetzt wird gebüsst und das kann teuer werden. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen für Fliessgewässer (Achtung: auf Seen gelten andere Regeln)

Schwimmweste:

Jedes Kanu/SUP muss pro Person eine Schwimmweste mitführen (Die Weste muss nicht getragen werden, sondern nur dabei sein!). Die Weste muss einen zertifizierten Auftrieb von mind. 50 Newton haben (Das erfüllen fast alle Schwimmwesten). Es gelten auch andere Auftriebshilfen als Schwimmwesten, wenn sie die 50 N Auftrieb erfüllen.

Beschriftung:

Jedes Kanu/SUP muss mit Namen und Adresse beschriftet sein. Bei Klubbooten reicht der Klubkleber

Belastung:

SUP (und Kanu) dürfen nicht mehr belastet sein, als die zugelassene Maximalbelastung. Bei SUP steht sie auf dem SUP

Bussen:

Schwimmweste                50.- Fr. pro Person
Beschriftung                      40.- Fr.
Überlastung                      50.- Fr
Bearbeitungsgebühr      100.- pro Busse

Ihr seht, das kann  schnell teuer werden

Hier die Bestimmung als PDF ....

Hier die Bestimmungen als PDF ....

 

Home