Ehrung der erfolgreichen Kanuten der Solothurner Kajakfahrer 2017

Am letzten Donnerstag feierten die Solothurner Kajakfahrer ihre erfolgreichen Kanuten
in der Aula der Gewerbeschule Solothurn. Zu Beginn spielte Dülü Dubach mit seiner
Harmonika auf. Die Grussbotschaft überbrachte der Landammann und Regierungsrat
Remo Ankli. Anschliessend stellte der Klubpräsident die Solothurner Kajakfahrer vor:
Der Klub ist 84 Jahre alt und hat aktuell 260 Mitglieder. Der SKF hat ein
eigenes Bootshaus an der Aare vis à vis der Badi in Solothurn und in Derendingen am
Emmenkanal eine beleuchtetet Kanuslalomanlage. Nebst dem Freizeitsport ist der Klub
insbesondere im ungendsegment stark aktiv und bieten jährlich diverse Kanukurse für
Anfänger und Fortgeschrittene an. Seit diesem Jahr betreiben die Solothurner Kajakfahren
das Kanuleistungszentrum Solothurn. Mit dem Leistungszentrum
wird eine intensive und professionelle Betreuung der Kanuten durch eine Trainerin
sichergestellt und das Ziel verfolgt, weiter viele junge SportlerInnen auf ihrem Weg zu
grossen Erfolgen optimal zu unterstützen.

Folgende Kanuten wurden geehrt:

Melanie Mathys    Doppelweltmeister U23 in der klassischen Disziplin und im Sprint (Murau AUT)
                                 Gewinn Weltcup Abfahrt 2017.
                                 Silber und Bronze U23-Team Sprint und Klassik
(Murau AUT)
                              
  Bronzemedaille Elite-EM Sprint (Skopje MAC)

Nico Meier            12. Rang Gesamtweltcup Abfahrt 2017
                                 8. Rang U23-WM Klassik (Murau AUT)
                                12. Rang U23-WM Sprint (Murau AUT)

Robin Häfeli         17. Rang Junioren-WM Klassik (Murau AUT)
 16. Rang Junioren-WM Sprint (Murau AUT)

Leano Meier         24. Rang Junioren-WM Klassik (Murau AUT)
  24. Rang Junioren-WM Sprint (Murau AUT)

 

Im Anschluss an die Ehrung lud der Präsident zu einem feinen Apéro im Bistro der Gewerbeschule ein.



 

 

 

 

 

Home