Erfolgreiches SKF-Team an den Schüler- und Jugendschweizermeisterschaften
im Kanuslalom in Worblaufen.

Christin Probst 

Am Sonntag, 14. Juli 2014 fanden in Worblaufen unter der RBS-Brücke die Schweizermeisterschaften für die Kategorien Schüler und Jugend im Kanuslalom statt. Aufgrund des starken Gewitters in der Nacht stieg der Wasserpegel stark an und das normalerweise türkis-blaue Aarewasser färbte sich dreckig braun. Aber dies war kein Hindernis für die jungen Solothurner Kanuten, im Gegenteil, mit der starken Strömung kamen sie sehr gut zu recht.
.

                   Robin Häfeli, neuer Schüler-Schweizermeister 2015

 

Der erste Lauf von Robin Häfeli war alles andere als perfekt. Die sich oft ändernde Strömung verschob ihn bei der Anfahrt eines Tores so stark, dass er das Tor beinahe verfehlte und dadurch viel Zeit verlor. Mit einem grossen Zeitabstand von über 20 Sekunden klassierte er sich nach dem ersten Lauf auf dem zweiten Platz. Beim zweiten Lauf ging er auf Angriff und konnte sich mit einem fast perfekten Lauf dermaßen steigern, dass seine reine Laufzeit 35 Hundertstell schneller als der Erstplatzierte war. Leider musste er noch 4 Strafsekunden aufgrund von Torberührungen hinnehmen, so blieb im vorerst der zweite Platz. Es stellte sich aber wenige Augenblicke danach heraus, dass der Erstplatzierte aus dem Kanuclub Genf französischer Herkunft ist und erst seit kurzem in der Schweiz Wettkämpfe fährt. Somit konnte er nicht für die Schweizermeisterschaften klassifiziert werden und Robin konnte sich dem Titel  als Schüler-Schweizermeister erfreuen. In der Kategorie Jugend waren Leano Meier und Yannick Zimmermann von den Solothurnern an den Start gegangen. Leano zeigte einen soliden ersten Lauf,  aber für den zweiten Lauf nahm er sich noch einige Verbesserungen vor, schliesslich wollte er sich vom dritten Zwischenrang noch nach vorne kämpfen. Dies gelang ihm im zweiten Lauf nicht, aber trotzdem konnte er seinen dritten Platz in der Kategorie Jugend sichern, und so eine Bronze-Medaille mit nach Hause nehmen. Yannick Zimmermann wurde im ersten Lauf von einem Mitstreiter ausgebremst und setzte daher alles auf seinen zweiten Lauf. Leider konnte er in seinem zweiten Lauf nicht wie gewünscht angreifen und paddelte schlussendlich als Viertplatzierter ins Ziel. Für den Mannschaftswettkampf  sammelten die drei Jungs nochmals alle Kräfte, um durch die starke Strömung zu paddeln und holten sich schlussendlich souverän den Jugend-Mannschafts-Schweizermeister-Titel nach Solothurn. Weiter am Start waren auch Mike Kurt und Christin Probst. Beide holten in ihrer Kategorie den ersten Platz. Evelyn Merklin beendete ihren Wettkampf mit Platz 6.

 

Home