Mike Kurt beendet die Saison vorzeitig


Gut drei Wochen nach seinem verunglückten Olympia-Einsatz in London bricht der Berner Kanute Mike Kurt die Saison vorzeitig ab, nachdem er beim Slalom-Weltcup in Prag den Final verpasste.

Der Frust über den Paddelbruch im Halbfinal von London sitzt beim dreifachen Olympiateilnehmer immer noch tief: «Die Luft ist nach der riesigen Olympia-Enttäuschung draussen und ich habe gemerkt, dass ich in diesem Zustand nicht mehr wettbewerbsfähig bin.» In Prag verpasste er den Finaleinzug wegen eines Torfehlers.

Kurt zieht deshalb die Konsequenzen und beendet seine internationale Saison frühzeitig. Ob und wie es indes sportlich für den 32-jährigen künftig weiter geht, lässt er offen.

Für alles neue und Wissenswerte könnt ihr euch auf der Homepage von Mike direkt informieren.

                              www.mikekurt.com